Die Anzeige © Manfred Gebhardt MedienHaus Amberg


Firmenporträts

KASS Holding | Hotelmöbel - Labormöbel - Büromöbel - Das neue Hotelmöbel-Modell" Kessel". Weiterlesen


Mania Stillmode mit lässigem Touch mehr>


So viel Harmo-
nie muss sein

>
Weiterlesen


Bio-Lieferdienste: gut versorgt aus der Region Weiterlesen >

Die Anzeige © Manfred Gebhardt MedienHaus Amberg


Erdüberlastungstag: Richtige Mülltrennung reduziert den Ressourcenverbrauch Weiterlesen >


Kleinanzeigen

Software
Absolut NEUES Update des SEO / SMM-Pakets... Biete > |


Aktuell

Formel-1-Rennen im Herzen von Warschau Weiterlesen >



Plastikfreie Zone Badezimmer
Immer mehr Kosmetika gibt es auch in umweltfreundlichen Verpackungen zu kaufen

Zähneputzen funktioniert auch mit Zahnpasta aus dem Glas. Foto: djd/
Ben&Anna/Juri Michalev

Amberg (djd|mg) - Übermäßiger Plastikkonsum ist derzeit stark in der Kritik. Doch gerade im kosmetischen Bereich sind Kunststoffverpac-
kungen immer noch allgegenwärtig: Von der Gesichtscreme über das Duschgel bis hin zur Zahnpasta kommt man hier schnell auf viele Plastikverpackungen, die in deutschen Bade-
zimmern zu finden sind. Und auch, wenn es in Europa gute Entsorgungssysteme gibt, landet ein Teil dieser Kunststoffe als Müll in den Weltmeeren. Wenn Verbraucher umdenken und Plastik vermeiden, könnte dieses Problem deutlich verkleinert werden. Aber ist das im kosmetischen Bereich überhaupt so einfach umzusetzen? "Ja, natürlich", sagt Youtuberin Yvonne Mouhlen aus Düsseldorf. "Es gibt be-
reits zahlreiche Alternativen - Zahnpasta im Glas, Deodorant in der Pappverpackung von Ben und Anna mit Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs oder auch festes Shampoo und Duschgel in Form von kleinen Tabletten zur Einmalanwendung", berichtet die Beauty-Expertin.

Zahnpasta im Glas

Angefangen hat bei Yvonne Mouhlen alles im Jahr 2014, als sie von einer Asienreise eine Bambuszahnbürste mitbrachte und das Konzept dahinter sehr spannend fand. Daraufhin fing sie an, über nachhaltige Kosmetik zu berichten. "Heute", sagt sie, "gibt es einige kleine Hersteller, die sich wirklich Gedanken zu diesem Thema machen und komplett auf Plastik in ihren Produktlinien verzichten." Unter www.ben-anna.com beispielsweise stehen dazu wei-
tere Informationen. Seit gut einem Jahr benutzt die junge Frau unter anderem Zahnpasta aus dem Glas. "Die leeren Gläser kann ich am Ende einfach weiter benutzen oder der Alt-
glassammlung zuführen. Sie sind zu 100 Prozent recycelbar." Sehr spannend findet die Düsseldorferin auch den derzeitigen Trend weg von flüssigen Gels und Shampoos hin zu fester Seife. Sogar kleine Tabletten zur Einmalanwendung gibt es, die genau für eine Dusch- oder Shampooanwendung ausreichen. Hier verzichtet der Hersteller nicht nur auf Kunst-
stoffflaschen, auch der Transport dieser Tabletten ist umweltfreundlicher, weil Wasser in diesen Produkten fehlt. "Normalerweise enthalten Duschgels oder Shampoos bis zu 70 Prozent Wasser. Wir schippern tagtäglich Tonnen an Wasser über unseren Planeten, obwohl dies überall aus dem Hahn kommt. Das muss man sich mal überlegen", so Yvonne Mouhlen.

Youtuberin Yvonne Mouhlen setzt auf Nachhaltigkeit im Bad. Foto: djd/Ben&Anna/Juri Michalev

Auf Zertifizierung achten

Zum Schluss gibt die Youtuberin allen umweltbewussten Verbrau-
chern noch die Bitte mit, beim Kauf stets darauf zu achten, dass die plastikfreien Naturkosmetika zer-
tifiziert und vegan sind. "Nur so können wir sicherstellen, dass eben auch das Produkt selbst der Natur und der Tierwelt nicht schadet."

Die Anzeige © Manfred Gebhardt MedienHaus Amberg


Kat Florence Announces Rare Collection of Neon Titanium Tour-
maline from Botswana
Weiterlesen


Alles einfach auf Sky: Das neue Sky Q wird mit UHD HDR, neuen Apps und neuen smarten Features jetzt noch besser Weiterlesen >


Kultur & Medien


Technik & Umwelt

Starke Allianz
für Mehrweg -
Vier große Braugruppen gründen Gesellschaft für offenen Mehrweg-Flaschenpool
>- Weiterlesen