BRIGITTE LEBEN - Vierte Ausgabe

Titelbild BRIGITTE LEBEN 2/2021 (EVT: 20.10.2021) Cover: Gruner+Jahr, BRIGITTE LEBEN

Vierte Ausgabe von BRIGITTE LEBEN
mit Internistin, Präventiv- und Ernährungsmedizinerin Dr. Anne Fleck in Kooperation mit "Punkt 12"

Hamburg (ots|wro) - Die aktuelle Ausgabe von BRIGITTE LEBEN wird erneut mit Dr. Anne Fleck produziert, nachdem die Voraus-
gabe mit der Ernährungsexpertin ein voller Erfolg war. Die re-
nommierte Ärztin gilt als Medizinpionierin, die klassische Me-
dizin und tradierte Heilmethoden, mit moderner Präventiv-
und Ernährungsmedizin sowie Stressmedizin kombiniert.

Das aktuelle BRIGITTE LEBEN-Heft erscheint in Kooperation mit dem RTL-Mittagsmagazin "Punkt 12". RTL-Moderatorin Katja Burkard ist zu Gast bei BRIGITTE LEBEN und spricht mit Redak-
tionsleiterin Meike Dinklage über das Thema Frauengesundheit. Außerdem dabei ist RTL-Wissenschaftsjournalistin Daniela Halm, die den BRIGITTE LEBEN-Leser:innen Einblick in die Forschung zu innovativem Seafood gibt.

Drei Patient:innen von Anne Fleck erzählen, wie sich bei ihnen durch Ernährung und neue Rituale eine Krankheit besserte. Im Interview erklärt Dr. Anne Fleck, wie man gesund essen kann, ohne in die Perfektionismusfalle zu tappen, denn auch das kann krank machen. Außerdem hat die BRIGITTE LEBEN-Redaktion Superfoods unter die Lupe genommen; bei vielen muss man gar nicht weit suchen, sie wachsen direkt vor der Haustür. Dazu empfiehlt Anne Fleck: "Wenn jeder in der Woche einen Strauß Petersilie essen würde, wären wir ein ganzes Stück weiter auf dem Weg zu nachhaltiger Gesundheit."

Terminhinweis: Gemeinsam mit BRIGITTE und weiteren Partnern veranstaltet RTL am 11. November einen ganzen Tag, an dem sich alles um Ernährung, Medizin und eine gute Lebensbalance dreht, mit diversen Beiträgen und guten Tipps, um stark und fit durch Herbst und Winter zu kommen.

.

TAO: Ganzheitliche Geschäftsmodelle für den Wintertourismus. Weiterlesen


Die Anzeige Trends - Tipps - Infos

Mit ehrenamtlichem Engagement kann man im Ruhestand andere Menschen unterstützen. Foto: djd/Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe/Getty Images/Halfpoint

IM RUHESTAND GUTES TUN

Die neu gewonnene Zeit kann man
für ein ehrenamtliches Engagement nutzen

Amberg (djd|wro) - Wer in den Ruhestand tritt, freut sich meist, den beruflichen Stress hinter sich lassen zu können. Viele Menschen genie-
ßen die neu gewonnene Freiheit, fragen sich aber auch, wie sie diese Zeit sinnvoll gestalten können. Eine Möglichkeit ist es, sich ehrenamt-
lich zu engagieren. Beim Katastrophen- und Bevölkerungsschutz etwa kann man seine Fähigkeiten und Kompetenzen einbringen und anderen Menschen helfen, das dient laut Glücksforschung auch dem eigenen Wohlbe-
finden. Die Älteren können in der Kriseninter-
vention tätig sein, sich um die Verpflegung von Einsatzkräften kümmern, beim Reparieren von Fahrzeugen und Geräten helfen und vieles mehr. Unter www.mit-dir-fuer-uns-alle.de können Interessierte herausfinden, welches Ehrenamt zu ihnen und ihren Talenten passt.